· 

Foodie Challenge, Apfel & Radiesli


Die erste Foodblog- Challenge von FOODBLOGS-SCHWEIZ hat gestartet. Obwohl ich keine Foodbloggerin bin, mache ich trotzdem mit. Warum? Wie du vielleicht weisst bin ich gelernte Köchin ( ja, wirklich ) , und liebe es immer noch zu kochen. Es ist natürlich eine Herausforderung aus dem gegebenen Warenkorb zwei Lebensmittel auszusuchen und ein Rezept oder ein leckeres Gericht daraus zu zaubern.

 

Diese Woche im Warenkorb sind: Radieschen, Haselnüsse, Karotten, Nüsslisalat, Apfel & Birne.

 

Ich habe mich für diese zwei Lebensmittel entschieden: Apfel und Radieschen. 

 

Natürlich habe ich mich gefragt ob ich mich wirklich richtig entschieden habe. 

Und willst du es wissen? JAA, HABE ICH :-) !

Denn dieses Gericht hat mein Mann aus den Socken gehauen :-P .. und mich auch. Denn ich mag sonst Radieschen überhaupt nicht. Aber jetzt habe ich sie gegessen, und zwar alle! 

 

Bist du bereit für das Kocherlebnis? Los geht's!

 

 



Apfel und Radieschen habe ich aus dem Warenkorb ausgewählt.


Und für dieses Gericht habe ich mich schlussendlich entschieden.


APFELRÖSTI MIT KARAMELISIERTEN rADIESCHEN UND SPECKSTREIFEN



Für die Apfelrösti habe ich noch Äpfel, leicht säuerlich, Kartoffeln und Speck gekauft.

 



Für die Rösti habe ich gekochte Kartoffeln geraffelt ( mit Schale ) und einen halben Apfel in Würfel geschnitten ( ebenfalls mit Schale ) .


  

Apfel und geraffelte Kartoffeln mischen, mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und mit Butter goldgelb braten. 

 


In der Zwischenzeit Zucker karamelisieren und Radieschen in Scheiben schneiden.

Dannach Radieschen beifügen und karamelisieren bis der Saft etwas dicker wird.

  

Die fertige Rösti auf einer Platte oder einem Teller anrichten. In der gleichen Pfanne ohne zusätzliche Butter, Speckstreifen braten.

 

--> Speck kann auch vor der Röst in der Pfanne gebraten werden, so erhält die Rösti einen feinen Speck Duft .



Wie du siehst habe ich noch etwas Creme Fraiche mit Schnittlauch zur Rösti gegeben. Gibt etwas Frische dazu :-) .


Das Rezept zum Gericht

 

4 mittelgrosse Kartoffeln, mehligkochend

6 grosse Radiesli ( inkl. für Garnitur )

1/2 Saisonapfel

Speckstreifen

etwas Butter

Salz, Pfeffer und Paprika

Creme Fraiche und Schnittlauch


Ich wünsche dir viel Spass beim nachkochen und hoffe, dich beim nächsten mal wieder begrüssen zu dürfen :-) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Stefania (Mittwoch, 13 März 2019 17:19)

    Das ist eine tolle Idee! Wir haben etwas gemeinsam... wir kochen sehr gerne :-) Würde mich auf weitere Rezepte sehr freuen. LG Stefania - stefb.ch

  • #2

    Cinzia (Mittwoch, 13 März 2019 18:06)

    Jetzt hast Du mich wirklich überrascht. Du hast das so cool umgesetzt.
    Solltest öfters Rezepte posten.
    TOP!
    LG - Cinzia
    Www.flyinghousewives.com

  • #3

    Seline (Mittwoch, 13 März 2019 18:24)

    Mmmmmh mir lauft grad z wasser im mi zäme � das muesi unbedingt mal teste.

  • #4

    Sarah (Mittwoch, 13 März 2019 19:42)

    So e cooli Idee! I choche ou sehr gärn weni Zit ha. Würd mi ou über meh Rezept freue. Immer her damit :-)

  • #5

    Svenja (Donnerstag, 14 März 2019 21:20)

    Du bist gelernte Köchin?? Wie toll, das wusste ich gar nicht.� Tolles Rezept, würde ich so 1:1 essen wollen.�